Zahnersatz

Benötigen Sie neue Zähne und sofort einen Zahnersatz? Ohne lange warten zu müssen? Wir werden Ihnen alle Optionen und alternativen Methoden vorstellen. Denn in diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie schnell hochwertige Prothesen erhalten und wie lange Sie warten müssen.

Nach einem Zahnarztbesuch bereits neue Zähne?

Der Wunsch vieler Patienten: Mit Hilfe von einem Zahnarztes schöne und praktische Prothesen (Zahnersatz) zu erhalten. In den meisten Fällen müssen Sie jedoch länger warten. Wenden Sie sich vor Beginn der Behandlung an die Krankenkasse. Die Krankenkasse weist immer darauf hin, in welcher Höhe sie die Leistung von Ihrem geplanten Zahnersatz übernimmt. Erst wenn dieser Punkt geklärt ist, kann mit der Behandlung begonnen werden.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es beim Zahnersatz?

Die herausnehmbare Zahnersatz (Zahnprothese): Sie können die fehlenden Zähne einfach durch zwei bis drei Behandlungen ersetzen. Denn um eine umfassende Endprothese herzustellen, sind weitere Behandlungsschritte erforderlich. Der festsitzende Zahnersatz: Sobald die Krone und die Brücke von einem Zahntechniker hergestellt wird, sind mindestens zwei zusätzliche Zahnbehandlungen erforderlich. Zahnersatz Implantate: Im Grunde genommen, kann die Zahnprothese sofort durch einen Implantat (Zahnersatz) ersetzt werden. Allerdings müssen Sie vorerst eine herausnehmbare Zahnprothese tragen, damit der Heilungsprozess des Kiefers vollständig abgeschlossen ist und die Implantate eingesetzt werden können. Infolge müssen Sie bis zu vier Monate nach der Entfernung der Zähne warten. Denn ungefähr diese Zeit benötigt der Kiefer, um die Heilung abzuschließen. Nur auf einen vollständig geheilten Kiefer dürfen Implantate eingesetzt werden.

Wie sieht es mit der Versicherung aus?

Denn die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung sind begrenzt. Schließlich kann eine zusätzliche Zahnversicherung mit oder ohne Wartezeit die Kosten senken. Hinweis: Im Allgemeinen deckt die zusätzliche Zahnversicherung nicht die laufenden oder empfohlenen Behandlungskosten ab. Denn wenn möglich, sollten Sie einige Monate vor der Behandlung eine Versicherung abschließen, da fast jeder Tarif eine Wartezeit hat. Denn sobald Sie einen Zahnersatz benötigen, schaut die Krankenkasse etwas genauer hin. Kurz gesagt, darüber hinaus ist die Summengrenze für die ersten Jahre in der Regel sehr streng. Der Tarif wird zurückgezahlt. Z. B. Nur ein paar hundert Euro im ersten Jahr.
Welche Kosten übernimmt die gesetzlichen Krankenversicherung?
Grundsätzlich müssen Sie als Kassenpatient immer einen gewissen Teilbetrag dazuzahlen. Jedoch gibt es auch Ausnahmen. Ausnahme: die Gruppe der Patienten mit sehr geringem Einkommen. Diese Patienten befinden sich in schwierigen finanziellen Bedingungen. Um zu überprüfen, ob die Bedingungen auch tatsächlich „schwierig“ sind, müssen Sie bei der Versicherungsgesellschaft einen Härtefallantrag stellen. Wenn Sie unter schwierigen Bedingungen sind, zahlt die gesetzliche Krankenversicherung das Doppelte der festen Zulage. Im der Regel müssen Sie nichts mehr zuzahlen. Was ist Metallfreier Zahnersatz? Heutzutage leiden immer mehr Menschen an Unverträglichkeiten und Allergien und dafür gibt es zahlreiche Gründe angefangen bei der Lebensweise bis hin zu den Umwelteinflüssen. Daher sind auch allergische Patienten bei der Auswahl von Zahnersatz immer wichtiger geworden und Zahnärzte und Zahntechniker müssen bei den Allergikern noch mehr auf die Materialien der Zahnprothesen achten. Sie bevorzugen metallfreie Zahnersatzteile wie z. B. Vollkeramik, Zirkonoxid oder Verbundwerkstoffe, die biokompatible Materialien sind. Die Leute sprechen auch über organische Prothesen.
Welche Vorteile bietet Metallfreier Zahnersatz?
Metallfreie Prothesen aus Keramik oder Zirkonoxid sind sehr langlebig und halten hohen mechanischen Anforderungen stand. Darüber hinaus sind metallfreie Kronen und Brücken sehr schön: Beispielsweise können Zirkoniumkronen aufgrund ihrer hellen Farbe und natürlichen Brechung nicht von echten Zähnen unterschieden werden. Die Farbe metallfreier Prothesen passt zur Farbe Ihrer eigenen Zähne. Ein weiterer Vorteil von metallfreien Prothesen: Wenn Sie kalte oder warme Speisen oder Getränke essen, wird dies den Geschmack oder die störende Temperaturempfindlichkeit nicht beeinträchtigen. Andererseits kann dies bei metallhaltigen Prothesen passieren. Aufgrund dieser Eigenschaften eignen sich metallfreie Prothesen besonders für empfindliche und allergische Patienten. Metallfreier Zahnersatz ist demnach sehr gefragt und zurzeit sehr beliebt.

Rufen Sie uns in unserer Zahnarztpraxis an

Haben Sie Angst vor dem Zahnarzt? Oder Angst vor der Zahnbehandlung? Ihr Zahnproblem wird von unseren Mitarbeitern freundlich und einfühlsam behandelt.

Alle Rechte © zahnarztwurzen.de